Weichsel-Radweg und VeloDunajec (für die Rennradfahrer)

VeloDunajec w Falsztynie
Ein spezieller Beitrag für die „Straßenpuristen“, d. h. mein Vorschlag für all diejenigen, die vorhaben, die bereits fertiggestellten Abschnitte des Małopolska Weichselradwegs und VeloDunajec mit einem Rennrad zu bewältigen. Das soll eine Inspiration für ein Ultramarathon mit dem Fahrrad durch die Region Małopolska sein.

Dies ist ein spezieller Vorschlag für schmal bereifte Fahrräder, da die Route zu 99 % über asphaltierte Straßen führt und alle Abschnitte umfährt, die erst in Planung oder im Bau sind oder die über Schotterstraßen, Feldwege usw. führen oder mit anderen Hindernissen, wie fehlende Zufahrten zu Brücken verbunden wären. Die oben genannten problematischen Abschnitte kann man über lokale Autostraßen (manchmal mit starkem Verkehrsaufkommen) oder über Abschnitte mit großen Höhenunterschieden umfahren. Diese werden auch laufend aktualisiert, wenn die im Bau stehenden Strecken fertiggestellt werden (die letzte Aktualisierung vom 30.12.2020).

Dies ist natürlich nur mein subjektiver Vorschlag, die schönsten und die bereits fertiggestellten Abschnitte der VeloMałopolska mit den normalen Autostraßen zu kombinieren. Ich habe versucht, meine Erfahrungen und meine Kenntnisse einzusetzen, um die Route so zu führen, dass sie über Autostraßen mit möglichst geringem Verkehrsaufkommen und möglichst nah dran am ursprünglichen Verlauf der Route verläuft, so dass wir im Endeffekt die Strecken wie unten auf Bildern gezeigt, vermeiden können...
Po tym te ślady nie prowadzą

Ich garantiere, dass die Strecken über die bestmöglichen Beläge und durch die schönsten Landschaften führen. Ich habe die Route auch selbst mit einer 23mm-Bereifung getestet. 

VeloDunajec w Waksmundzie

Jetzt aber zu den Einzelheiten, denn die Karten und gpx zählen.

 

WEICHSEL-RADWEG (Umgehungsstraße, für Rennfahrräder)

(GPX zum Herunterladen)


 

Welche fertiggestellten Abschnitte von WTR werden umfahren?

  • eine Schotterstrecke über die Teiche in Brzeszcze
  • ein Abschnitt auf dem Flussdamm in Kopanka
  • ein Abschnitt mit minderwertigem Asphaltbelag in Pozowice

Im Übrigen deckt sich der Verlauf praktisch mit den vorgeschlagenen Umleitungen für touristische Fahrräder auf dem Weichsel-Radweg ab.

 

VELO DUNAJEC (Umgehungsstraße, für Rennfahrräder)

(GPX zum Herunterladen)



Mit Asphaltbelägen auf 99 % der Länge. Der einzige Schotterabschnitt führt zur Brücke in Zgłobice, die man irgendwie schaffen muss. Ich habe keine andere Idee, um die Landesstraße zu umgehen (in Zukunft wird die Brücke im Rahmen von Ausbauarbeiten am VeloDunajec/EV11 für die Radfahrer umgebaut).

Hinweis! Am Anfang schlage ich vor, diese Route zu modifizieren, weil wir aus Zakopane nach Nowy Targ über den Berg Gubałówka fahren und danach die Nebenwege und die Hauptroute des Radwegs Rund um Tatra (Szlak Rowerowy Wokół Tatr) nehmen. Da wir hier mit echten „Rennradfahrern“ zu tun haben, nehme ich an, dass niemand Angst vor großen Höhenunterschieden haben soll, oder?

 

Welche fertiggestellten Abschnitte von VeloDunajec werden dabei umfahren?

  • Zakopane – Ludźmierz (21 km), d. h. die normalen, parallel zur Schnellstraße „Zakopianka“ verlaufenden Straßen.

  • Ein paar kleinere Abschnitte zwischen Sromowce Wyżne und Niżne.

  • Der gesamte slowakische und geschotterte Abschnitt des Pieniny-Weges durch den Dunajec-Durchbruch (Przełom Dunajca) (10 km).

  • Ein paar Kilometer Flussdamm zwischen den Orten Filipowice und Zakliczyn (um die noch nicht fertiggestellte Furt über den Rudzianka-Bach zu umgehen).

Im Übrigen deckt sich der Verlauf praktisch mit den vorgeschlagenen Umleitungen für die touristischen Fahrräder auf dem VeloDunajec ab.  

Hinweis! Wenn die Grenzen mit der Slowakei geschlossen sein sollten, würde ich eine dieser Optionen vorschlagen (100 % geeignet für die Rennräder):

  • Abzweigung in Dębno zum neuen Abschnitt von VeloCzorsztyn am Nordufer des Sees, und dann die Fahrt durch Czorsztyn nach Krościenko auf der Straße DW969 oder über die Nebenstraßen durch Krośnica und Grywałd (gpx hier), 
  • am Staudamm in Sromowce Wyżne nicht zum VeloDunajec abbiegen, sondern über den Osice-Pass (Przełęcz Osice) aufsteigen und über Hałuszowa nach Krościenko n/D herunterfahren (die beiden oben genannten Beispiele decken sich praktisch mit den Vorschlägen für Touren um den Czorsztyńskie-See (Jezioro Czorsztyńskie) ab), 
  • Abzweigung vom VeloDunajec an der Brücke in Knurów und landschaftlich reizvolle Auffahrt zum Knurowska-Pass (Przełęcz Knurowska) mit Abfahrt über Ochotnica nach Tylmanowa.

 

Praktische Tipps:

Die beiden Verläufe können auch zu einem einzigen Ultra-Roadtrip durch die Region Małopolska kombiniert werden, weil die Routen in Wietrzychowice, nahe der Mündung von Dunajec in die Weichsel (Wisła), etwa hier zusammentreffen...

Styk WTR / VeloDunajec w Wietrzychowicach

Rund 460 km, von Zakopane über Neu Sandez (Nowy Sącz), Tarnów und weiter nach Krakau (Kraków) und Oświęcim. In der Ferienzeit, wenn die Züge nach Zakopane wieder fahren, empfehle ich dieses Transportmittel. Zurzeit (April 2020) ist aufgrund der laufenden Umbauarbeiten nur ein Ersatzverkehr in Betrieb. Man kann versuchen, Podhale mit einem Bus zu erreichen. Flixbus nimmt Fahrräder auch mit. Wenn wir die Route mit der Bahn entsprechend kombinieren, dann können wir in den Zug z. B. in Nowy Sącz oder Bogumiłowice bei Tarnów einsteigen oder vom Bahnhof Oświęcim oder Jawiszowice Brzeszcze zurückfahren. Bitte zuerst den aktuellen Stand der Bauarbeiten überprüfen, weil diese sich oft verschieben oder verlegt werden und dann gibt es nur Ersatzverkehr in Form von Bussen, die Fahrräder nicht mitnehmen.

An Lebensmittelläden mangelt es auf den beiden Strecken nicht, obwohl ich auf den Abschnitten über dem Flussdamm zwischen Tarnów und Krakau empfehlen würde, dafür jeden Ort zu nutzen, an dem die Route die Dämme verlässt (Wietrzychowice, Kopacze Wielkie, Uście Solne, Górka), um die Energie zu tanken. Am einfachsten ist es, GoogleMaps aufzurufen (mit einer Layer, wo alle Routen von Velo Małopolska bit.ly/velomaps angezeigt werden), den Standort zu finden und in die Suchmaschine der App „Laden“ oder einen Suchbegriff, wie „Restaurant, Unterkunft usw.“ einzugeben.

Um die Vorfreude zu steigern, veröffentliche ich hiermit einige Bilder von unseren Fahrten und ich wünsche ebene Straßen und wunderschöne Ausblicke bei der Fahrt.

Jarek Tarański

Multimedia