Zurück

Zamek Oświęcim

Schloss an der Soła Oświęcim

Rzeka, na drugim brzegu zielony skwer z alejką biegnącą do mostu po lewej stronie. Dalej wysokie drzewa i uliczka. Na wzniesieniu zamek z wysoką kwadratową wieżą z czterospadowym dachem i wysokim po prawej budynkiem z wieloma oknami, częściowo zasłoniętymi przez drzewa. Niebo prawie bezchmurne.

ul. Zamkowa 1, 32-600 Oświęcim Touristische Region: Oświęcim i okolice

tel. +48 338424427
In direkter Nähe zur Altstadt von Oświęcim erhebt sich auf steilem Abhang eine prächtige Bastei, ehemals der mittelalterliche Festungssitz der Fürsten von Oświęcim.
Sie ist ein Symbol der langen Geschichte der Stadt.Aus dem ursprünglichen Fürstenschloss blieb nichts außer dem massiven, quadratförmigen Ziegelsteinturm aus dem 13. Jh., den Rest des Gebäudes verzehrte ein Brand vom 1503. Die mehrmals umgebaute Schlossanlage hatte zahlreiche ausgezeichnete Persönlichkeiten zu Gast: Elżbieta Rakuszanka, (die künftige Gemahlin des Königs Kasimir des Jagiellonen), der tschechische König Ladislaus der Jagiellone oder Bona Sforza d’Aragona (die künftige Gemahlin des Königs Sigismund des Alten). Gegenwärtig befindet sich im Schlosshauptgebäude das Museum in Oświęcim mit seinen historisch-ethnographischen Sammlungen.