Zurück

Kościół cmentarny świętej Heleny Nowy Sącz

Die St. Helenen-Friedhofskirche in Nowy Sącz

Widok z lotu ptaka na drewniany kościół cmentarny, wokół którego stoją nagrobki i rosną wysokie drzewa. Na dalszym planie budynki pomiędzy drzewami i po lewe wieża kościoła. W tle zalesione wzgórza. Niebo częściowo zachmurzone.

ul. św. Heleny 44, 33-300 Nowy Sącz Touristische Region: Beskid Sądecki i Niski

tel. +48 184430421
tel. +48 570723354
Die St. Helenen-Friedhofskirche in Nowy Sącz wurde 1686 in der ehemaligen Vorstadt Chełmiec Polski errichtet.
Gestiftet wurde sie von der Vorsteherin des Klarissinnenklosters in Stary Sącz, Helena Marchocka. Bei ihrer Errichtung sind Teile der früheren Kirche von 1608, die in den Schwedenkriegen zerstört wurde, mitverwendet worden. Beachtenswert sind der Hauptaltar im Stil des Barock und der Renaissance mit barocken Gemälden aus der 2. Hälfte des 17. Jh.( Gottesmutter mit dem Kinde, Verkündung, Hl. Kinga, Szenen aus dem Alltag des Klarissinnenordens in Nowy Sącz); aus der Renaissance, um 1580 (Kreuzigung und Auferstehung) und Ölgemälde aus dem 17. und 18. Jh.